Arbeiten an elektrischen Leitungen

Bei arbeiten an elektrischen Leitungen ist immer äußerste Vorsicht geboten. Zudem pliers-1031981_640sollten umfangreichere Arbeiten lieber an einen Fachmann weiter gegeben werden. Jedoch können kleinere arbeiten auch von Heimwerkern erledigt werden. Dabei gilt es aber, immer an die eigene Sicherheit zu denken, denn der Umgang mit Strom ist auch für geschultes Personal immer mit Gefahren verbunden. Bevor man also an elektrischen Leitungen mit der Arbeit beginnt, müssen alle Sicherungen für den betreffenden Stromkreis abgeschaltet werden.

Am besten schaltet man zudem auch den Hauptstromschalter ab. Zur doppelten Sicherheit sollte man sich auch mit einem Phasenprüfer vergewissern, dass der Stromkreis auch tatsächlich unterbrochen ist.

Grundausrüstung für das arbeiten an elektrischen Leitungen

Auch hier gilt es ein Werkzeugset zusammen zu stellen. Die ist vor allem auch bei Stromausfällen vorteilhaft, da man so immer ein Notfall Set parat hat um Schäden schnell beheben zu können. In jedem Fall sollte immer eine Taschenlampe griffbereit sein. Diese sollte auch regelmäßig auf Funktion überprüft werden. Auch die Batterien sollten immer wieder ausgetauscht werden, um im Falle eines Stromausfalls nicht im Dunkel nach dem Sicherungskasten suchen zu müssen. Ebenso sollte auch beim Elektronik Werkzeugset auf Qualität geachtet werden und nur arbeiten übernommen werden, die man auch tatsächlich beherrscht.

Zur Grundausstattung für Elektrik Arbeiten gehören in erster Linie eine funktionsfähige Taschenlampe, ein Phasenprüfer mit Schutzgriff, Kombizange, ein Isolierband sowie eine Abisolierzange. Mit diesen Werkzeugen können alle wichtigen Reparaturen oder Instandhaltungen durchgeführt werden und sollten zur Standartausrüstung eines jeden Heimwerkers gehören.

Elektrizität und der sichere Umgang damit

Um sicher zu gehen, dass eventuelle Schäden zur rechten Zeit erkannt werden, sollte man in regelmäßigen Abständen alle Netzstecker und Kabel der elektrischen Geräte überprüfen. Lose Verbindungen dulden keinen Aufschub und müssen umgehend repariert werden. Unter keinen Umständen dürfen Kabel unter einem Teppich durchgezogen werden. Die Kabel nutzen sich dort sehr schnell ab und Drähte werden freigelegt.

Zum Thema Sicherheit gilt es zudem einige wichtige Punkte zu beachten. Elektrische Geräte dürfen weder mit nassen Händen bedient, noch repariert werden. Wasser ist ein hervorragender Stromleiter, somit ist ein elektrischer Schlag quasi schon vorprogrammiert. Auch Überlastungen sollten vermieden werden. An Mehrfachsteckdosen also nur so viele Geräte anschließen, wie der betreffende Stromkreis auch tatsächlich bewältigen kann. Bevor man Löcher in eine Wand bohrt oder Nägel einschlägt, sollte sichergestellt werden, dass an der betreffenden Stelle keine elektrischen Leitungen entlang laufen.

Im Falle eines Brandes nur Feuerlöscher verwenden. Feuer an elektrischen Geräten niemals mit Wasser löschen!